FOOD: Schokoladige Weihnachtsmuffins.

…gibt es manche Leckerei. Yumm! Und bei uns gab es dieses Wochenende diese leckeren weihnachtlichen Schoko-Muffins mit fruchtiger Orangen-Note und köstlichem Zimt-Topping.
Der Dezember ist ernährungstechnisch mein persönlicher Katastrophenmonat. Da ist rein gar nichts vegan, fettarm oder zuckerfrei… Und das ist in Ordnung. In der Vorweihnachtszeit wird bei uns nach Herzenslust geschlemmt und gefaulenzt bevor es im Januar langsam wieder normaler zugeht in unserer Küche. Dieses Jahr haben wir uns den ganzen Januar über zuckerfrei ernährt um nach den Feiertags-Schlemmereien langsam wieder zur gesunden Ernährung zurück zu finden (den Bericht dazu findet ihr hier und hier). Diese Muffins sind allerdings nicht ganz zuckerfrei und auch nicht besonders kalorienarm ;). Um sie aber wenigstens ein wenig figurfreundlicher zu gestalten, habe ich das erste Mal mit Xucker gebacken und es hat super funktioniert! Nun aber zum Rezept für euch. Das war ein absolutes Alles-was-noch-da-ist-zusammenwerfen-Experiment und an die Konsistenz des Teiges habe ich mich etwas herantasten müssen. Daher auch für euch der Tipp: gebt die flüssigen Zutaten erst nach und nach hinzu bis der Teig schön geschmeidig ist und sich gut auf die Förmchen verteilen lässt.

 

Für 15 Muffins benötigt ihr

für den Teig:

125 g weiche Butter
125 g Xucker (ihr könnt natürlich auch normalen Zucker verwenden)
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
1 TL Zimt
30 g ungesüßter Kakao
30 g Schokodrops
1 Prise Salz
200 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
Abrieb und Saft einer Orange
1 Tasse Espresso
1 Schuss Mineralwasser (damit wird es extra fluffig)

 

für das Topping:

1 Becker Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
150 g Frischkäse
1 TL Zimt
2 EL Orangensaft

 

1. Den Ofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

2. Für das Zimt-Topping die Sahne unter Hinzugeben des Sahnesteifs steif schlagen und am Ende die übrigen Zutaten vorsichtig mit einrühren. Das Topping dann vorerst in den Kühlschrank stellen damit es schon etwas fester werden kann.

3. Für den Muffin-Teig zunächst die Butter und den Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen und dann die beiden Eier dazugeben und ebenfalls schaumig rühren.

4. Alle trockenen Zutaten, Gewürze, die Schokodrops sowie den Orangenabrieb hinzufügen und wieder gut durchmixen.

5. Nun nach und nach die flüssigen Zutaten hinzufügen bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt.

6. Den Teig auf die Förmchen verteilen und etwa 25 Minuten backen.

7. Die abgekühlten Muffins könnt ihr dann noch nach Lust und Laune dekorieren. Ich habe zunächst das Frischkäse-Topping mit einem selbstgebauten Spritzbeutel darauf verteilt. Dafür könnt ihr einfach einen Gefrierbeutel oder ähnliches an einer Ecke aufschneiden und mit dem Topping befüllen.

8. Zusätzlich habe ich meine Muffins mit Rumkugeln, Zimtsternen und Zuckerstangen-Bröseln dekoriert – für den extra Zuckerschock…

Fröhliches Schlemmen und habt es fein!

Kussi,

Dagi

PS: Wisst ihr warum ich viel lieber Muffins backe als Kuchen? Weil man dann schon mal naschen kann bevor der Besuch da ist… 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published.