OUTFIT: Über Samtpantoffeln & Mädchenkleider.

Find your favorite dress and wear it forever!

Ich habe schon lange nicht mehr so viele Komplimente für ein Kleidungsstück bekommen wie für dieses Zara-Kleid. Angefangen schon bei der Anprobe im Laden. (Manchmal muss ich aus dieses winzigen Kabinen raus und mich einfach mit etwas mehr Entfernung angucken können…kennt ihr das?!). Als ich es dann zum ersten Mal ausgeführt habe, haben mich unglaublich viele Mädels darauf angesprochen. Wenn ich es zwischendurch nicht auch mal waschen müsste (und es nicht auf einmal wieder so warm wäre), würde ich es gerade am liebsten jeden Tag tragen! 

Immer wieder denke ich, ich sollte etwas erwachsener und zeitloser einkaufen. Schlichtere Schnitte und weniger Chichi. Und dann bleibe ich doch regelmäßig bei diesen totalen Mädchen-Teilen hängen und verliebe mich innerhalb eines Wimpernschlags. Gesehen, verliebt, gekauft.

Während das Kleid für Begeisterung sorgt, scheiden sich bei den (für mich wunderschönen) Samtpantoffeln die Geister. Insbesondere den Herren der Schöpfung sagen die Schuhe scheinbar nicht besonders zu. An dieser Stelle muss ich unbedingt zwei Kollegen zitieren:

Meine Oma hat einen ganz ähnlichen Teppich!

Oder auch schön:

Warum trägst Du Hausschuhe im Büro?

Macht nichts. Ich mag sie trotzdem :)! Und finde sie auch zu Jeans ganz zauberhaft. Gut möglich, dass es eines dieser Kleidungsstücke ist, für das man sich nach 5 Jahren beim Durchsehen alter Fotos schämt. Aber Stand 2017 ist die Kombi aus Samt, Rosa und Schleife in Form einer Pantolette top!

Habt es fein und genießt den Sonntagabend! 

 

Kleid: Zara

Schuhe: Stradivarius

Handtasche: Prada

Uhr: Michael Kors

Leave a Reply

Your email address will not be published.