OUTFIT: Sommergefühle und große Pfingstrosenliebe.

Ein perfektes Wochenende neigt sich schon wieder dem Ende zu. Perfekt, weil es eine ausgewogene Mischung aus Dingen erledigen, Akkus wieder aufladen und einfach mal nichts tun war.

Gestern habe ich unser Ankleidezimmer von vielen lange nicht mehr getragenen Klamotten befreit. Dass ich dafür um 5 Uhr aufstehen musste war schon ein kleines Opfer, das ich bringen musste. Der spaßige Samstag mit meinen lieben Kolleginnen und das dazu verdiente Taschengeld waren aber Entschädigung genug. Sekt trinken, Musik hören und hinter dem Flohmarktstand tanzen und mit Glitzer um sich werfen – klingt eigentlich nicht nach Arbeit oder? Ein großer Schwung Kleidung ist nach dem Flohmarkt noch im Altkleidercontainer gelandet. Was für eine Befreiung.

Nach dem Flohmarkt haben wir dann gestern noch diese wunderschönen Pfingstrosen gekauft. Ganz ehrlich: Wie kann man nur so schön sein und so gut riechen? Ich kenne eigentlich niemanden, der diese Blume nicht liebt. Wieso nur ist die Pfingstrosenzeit immer so kurz?
Neben den Blumen gab es als Belohnung für meinen fleißigen Samstagseinsatz dann noch meinen absoluten Lieblingsburger. Den hatte ich schon seit Wochen immer mal wieder im Kopf und er hat mich wie immer nicht enttäuscht.

Der Sonntag startete so wie ich ihn am liebsten mag. Von der Sonne und den Vögeln geweckt, lange bevor die Stadt aufwacht, bin ich in meine Laufschuhe geschlüpft und in den Park gegangen. Im unteren Park verbreiten die Linden zur Zeit ihren wundervollen Duft, weiter oben joggt man durch den betörend riechenden Rosengarten. Die Mischung aus warmer Morgensonne und dem Laufwind auf der Haut, das ruhige Rascheln der Blätter im Wind – alle meine Sinne sind in diesem Moment auf Genuss eingestellt und ich könnte vor Freude hüpfen, weil es so schön ist. Es gibt einfach keine bessere Zeit als die Sommerzeit und ein Tag der so startet kann nur noch ein guter Tag werden.

Zum Ausklang gibt es wie fast jeden Sonntag den neusten Tatort auf der Couch. In diesem Sinne:

Habt es fein!

P.S.: Leider habe ich alle Teile dieses Outfits im eigenen Kleiderschrank geshoppt ;). Ich habe aber versucht euch ganz ähnliche zusammenzustellen.


Kleid: ZARA (ähnlich)

Sandalen: Esprit (ähnlich)

Sonnenbrille: Prada (mehr)

Tasche: Furla

Choker: I am

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.